oliver osswald

Trainer für Empathische Kommunikation

Du möchtest Dein Leben wieder selber steuern?

Ich unterstütze Dich dabei!

Empathie Sitzung

Ich nehme mir Zeit für Dich und höre Dir zu. Ich versetze mich in Deine Lage und wir sprechen auf Augenhöhe miteinander. Zusammen klären wir den nächsten Schritt.

Kommunikations Seminar

Wir möchten gehört und verstanden werden und dass das, was wir brauchen, auch berücksichtigt wird. Wir üben das Gespräch und lernen in der Gruppe.
U

BEOBACHTUNG

Wir unterscheiden Beobachtung von Interpretation

GEFÜHL

Wir drücken Gefühle aus anstatt Gedanken

BEDÜRFNIS

Wir äussern Bedürfnisse anstatt Strategien
w

BITTE

Wir bitten anstatt zu fordern

Empathie Sitzung?

Ich stelle einen Raum von Zeit und Ort und Einfühlung für unseren Austausch zur Verfügung. Darin üben wir wertschätzende, empathische und gewaltfreie Kommunikation.

Ich verbinde mich mit dem was dann lebendig ist in uns beiden und helfe dabei zu klären was jetzt wirklich gebraucht wird und was getan werden kann. Wir machen keine Analyse der Vergangenheit und ich stelle auch keine Diagnosen.

Wir schauen uns nicht die Vergangenheit an, sondern das was jetzt lebendig ist in uns.

Ich kann dann auch eine Rolle übernehmen und wir üben ein Gespräch, welches Du vielleicht schon lange auf eine neue Art hattest führen wollen. 

Was bringt’s?

Erstens tut es einfach gut, wenn wir spüren, dass jemand sich wirklich in unsere Lage versetzt und versteht, wenn wir etwas zutiefst bedauern und betrauern möchten oder auch wenn wir uns über etwas von Herzen freuen und dies einfach feiern wollen.

Zweitens kann es uns wirklich weiterbringen, wenn uns jemand dabei hilft darüber klar zu werden, wie wir unser Leben schöner machen wollen um dann auch herauszufinden, was konkret nun dazu getan werden kann.

Drittens können wir dabei lernen die Macht über unser eigenes Leben zurückzuerlangen und Glück und Wohlbefinden wieder in unsere eigenen Hände zu legen, anstatt dieses von äusseren Umständen oder anderen Personen abhängig zu machen. Wir können dabei unsere Persönlichkeit entwickeln und mehr Freiheit und Freude gewinnen.

Wie geht das?

Wir erlernen und verwenden das 4-Ohren Modell und das 4-Schritte Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg. Bevor wir auf etwas reagieren, da machen wir uns 4 Punkte bewusst und halten sie klar auseinander:

Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte

Wir schärfen auch das Bewusstsein bezüglich der Wirkung unserer Worte und erweitern unseren Gefühls- und Bedürfnis-Wortschatz.

Wir lernen zu unterscheiden zwischen echten Gefühlen und Opfergedanken.

Wir bleiben in unserer Macht indem wir Eigenverantwortung für unsere Gedanken und damit auch für unsere Gefühle übernehmen.

Wir sorgen für unser eigenes Glück und tragen zu dem der Anderen bei.

1. Durchatmen
Entschleunigen und Innehalten. In sich hinein spüren. Was spüre ich im Körper? Welche Gefühle sind gerade lebendig in mir? Selbst-Empathie ist der erste Schritt zur Klarheit.
2. Gefühl benennen

Ich benenne was ich wahrnehme, nenne mein Gefühl beim Namen. Ich werde mir bewusst über das was jetzt gerade lebendig ist in mir.

3. Beobachtung: Welches ist der Auslöser?
Welcher Gedanke, welches Geschehnis steht am Ursprung meiner aktuellen Gefühlswallung? Wir werden bewusst: der auslösende Moment ist nicht die Ursache unseres Gefühls. Unsere Reaktion darauf, das was wir dann gedacht haben, das ist die Ursache.
4. Bedürfnis erkennen
Unser Gefühl gibt uns einen Hinweis, wenn etwas das wir brauchen in Gefahr ist. Dann melden sich unangenehme Gefühle. Oder wir kriegen was wir brauchen und es melden sich angenehme Gefühle. Wir benennen das Bedürfnis, welches erfüllt oder nicht erfüllt ist und gewinnen an Klarheit.
5. Handlungsbitte
Nachdem wir uns bewusst gemacht haben um was es uns gerade geht, da überlegen wir, was nun konkret getan werden kann, damit sich unser Bedürfnis erfüllt. Wir suchen mindestens 3 Strategien, welche das erfüllen könnten und richten dann eine entsprechende Bitte an uns selber oder an unser Gegenüber. Wir lernen zu verhandeln bis die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt sind.

Angebote

Empathie Sitzung

In einer oder mehreren Einzelsitzungen unterstütze ich Dich darin auch schwierigen Gefühlen auf den Grund zu gehen, Klarheit zu gewinnen, das Ruder zu übernehmen und zur selbstbestimmten Handlung zu gelangen.

Weitere Informationen

Was ich anbiete ist, dass ich Dir Einfühlung gebe, vollständig präsent bin und mich in Deine Lage versetze.

Ich versuche Dich zu verstehen – auch dann, wenn ich möglicherweise nicht mit Deinen aktuellen Strategien einverstanden bin.

Ich werde keine Urteile fällen, keine Analyse durchführen und keine Diagnosen abgeben, ich werde mir nicht anmassen über Dich zu urteilen oder meinen Senf dazu geben zu wollen.

Ich werde keine Ratschläge erteilen und keine Entscheide für Dich treffen. Ich werde Dir jedoch aufrichtig mitteilen, wie es mir selber gerade damit geht, was ich von Dir höre oder was ich wahrnehme.

Wir treffen uns auf Augenhöhe und üben so eine Form der Kommunikation, welche wir auch in unserem alltäglichen Umfeld so erleben und einbringen möchten.

Eine Sitzung dauert so lange wie es dafür benötigt oder bis einer von uns beiden aufhören möchte.

Fr 100 / Sitzung

4 Tage Seminar

Wie Kommunikation gelingt – Empathie und Wertschätzung in der Paarbeziehung Wir möchten gehört und verstanden werden und dass das, was wir brauchen, auch berücksichtigt wird.

Nach kurzen theoretischen Einführungen verwenden wir die Seminarzeit um Gesprächssituationen konkret auszuprobieren.

Nächste Termine

Informationsabende:
Do, 30. 8. 2018
Do, 27.9.2018
jeweils 19.00 -20.30 Uhr
kostenfrei

Kursdauer: 4 Tage

Termine:
Sa 8.Dezember 2018
Sa 19. Januar 2019
Sa 16. März 2019
Sa 11. Mai 2019
jeweils 9-16.30 Uhr

Kursort:
MEDIARE
Naturärztegemeinschaft
Talstrasse 39
4104 Oberwil

Kosten:
Informationsabende kostenlos

Preis für den ganzen Kurs:
Fr. 600.- pro Teilnehmer

Fr 600 / Person

Tages-Seminar

Für Firmen, Teams und Gruppen.

Der Einführungs- oder Vertiefungskurs zur Schulung und Training der Grundlagen Gewaltfreier Kommunikation (GFK).

Zur Teamförderung und für die Erweiterung sozialer Kompetenz und zur Vorbeugung gegen innere Kündigung und Burn-out.

Mehr Erfahren

Wir erlernen das 4- Ohren Modell und das 4 Schritte Modell von Marshall Rosenberg und wir lernen die Schlüssel-Unterscheidungen kennen:

  • Wir unterscheiden Beobachtung von Interpretation
  • Wir drücken Gefühle statt Gedanken aus
  • Wir äussern Bedürfnisse statt Strategien
  • Wir bitten anstatt zu fordern

Wir richten unsere Aufmerksamkeit dahin, wo wir eine Chance haben unsere Mitarbeiter oder Kollegen zu verstehen: die grundlegenden Bedürfnisse welche Menschen antreiben.

Wenn die Bedürfnisse aller Beteiligten angesprochen und berücksichtigt werden, dann gewinnen wir Rückhalt im Team und haben eine Chance dem passiven Widerstand und der inneren Kündigung zu entgehen.

Durch Bewusstmachung der vorhandenen Bedürfnisse gelingt es uns den Mitarbeitern und Kollegen auf Augenhöhe zu begegnen und erzielen damit viele positive Effekte:

  • Wir verstehen „schwierige“ Mitarbeiter leichter und können mit Einwänden konstruktiv umgehen, ohne den eigenen Standpunkt dafür aufgeben zu müssen
  • Wir gewinnen an Autorität während wir gleichzeitig auf autoritäres Verhalten verzichten können
  • Wir verschwenden keine Zeit mit unterschwelligen Konflikten und gestalten Sitzungen effizienter
  • Team-Mitglieder die GFK integrieren und anwenden, werden Probleme und Konflikte zunehmend selbständig lösen
  • Das Betriebsklima wird gefördert und die Mitarbeiter ziehen mit um den Unternehmens- oder Teamzweck zu erfüllen, weil sie die Erfahrung machen, dass auch ihre Bedürfnisse gehört werden.

Das Tages-Seminar kann als Einführung aber auch als Fortsetzung und Vertiefung nach Bedarf gebucht und gestaltet werden.

Fr 1500 / Tag

OLIVER OSSWALD

Wenn ich an meinen bereits zurückgelegten Weg denke, dann bin ich sehr glücklich darüber fähig zu sein, gut sowohl für mich selber als auch für andere sorgen zu können.

Ich  habe von 2006 bis 2012 bei Marshall B. Rosenberg, Andreas Basu und Simone Anliker diverse Seminare und eine Trainerausbildung in Gewaltfreier Kommunikation (GFK) absolviert.

Ich wohne heute in Kleinlützel in der Schweiz, zusammen mit meiner Partnerin und unseren zwei Kindern.

Zwischen 1998 und 2017 lebte ich in der Gemeinschaft eines Buddhistischen Klosters am Genfersee. Dort lernte ich Methoden des Geistigen Trainings kennen und anwenden.

Bis 1986 habe ich in Basel Germanistik, Geschichte und Philosophie studiert und dann bis 1998, zusammen mit Partnern, eine Informatikfirma mit 56 Mitarbeitern aufgebaut.

Dr. Marshall B. Rosenberg:

„Verständnis bedeutet nicht Zustimmung. Es bezieht sich auf die Bedürfnisse, nicht auf die Taten.“

„Empathisch auf ein „Nein“ zu reagieren schützt uns davor, es persönlich zu nehmen.“

„Du kannst dich jeder Zeit entscheiden, wie du die Worte deines Gegenübers aufnimmst, die Macht dazu liegt in dir.“

„Es sind nie die Tatsachen, die uns beunruhigen oder ärgern, es sind immer unsere eigenen Bewertungen dazu.“

„Es gibt einen Ort jenseits von richtig und falsch – wir treffen uns dort.“

Treffen wir uns