Oliver Osswald

Trainer für Empathische Kommunikation
Löse Deine Kraft. Erkenne Deine Macht.
Üben wir das Gespräch,
welches Du schon lange führen wolltest.
Anfrage für ein Gespräch

Anfrage für ein Gespräch

Wie geht das?

Ich stelle den Raum von Zeit und Ort und Einfühlung für unseren Austausch zur Verfügung.

Ich verbinde mich mit dem was dann lebendig ist in Dir sowie in mir selber und helfe dabei zu klären was jetzt wirklich gebraucht wird und was getan werden kann.

Was nicht?

Wir machen keine Analyse der Vergangenheit und ich stelle auch keine Diagnosen.

Wir schauen uns nicht die Vergangenheit an, sondern das was jetzt lebendig ist in uns.

Wir stellen nicht diese Fragen:

  • Wer hat recht?
  • Wer ist schuldig?
  • Was stimmt nicht mit mir oder anderen?
Es tut gut

Es tut einfach gut, wenn wir spüren, dass jemand sich wirklich in unsere Lage versetzt und versteht, wenn wir etwas zutiefst bedauern und betrauern möchten.

Oder auch wenn wir uns über etwas von Herzen freuen und dies einfach feiern wollen

Es bringt uns weiter

Es kann uns wirklich weiterbringen, wenn uns jemand dabei hilft darüber klar zu werden, wie wir unser Leben schöner machen wollen.

Und dann auch hilft herauszufinden, was jetzt konkret dafür getan werden kann.

Wir lernen dazu

Wir können dabei lernen die Macht über unser eigenes Leben zurückzuerlangen und Glück und Wohlbefinden wieder in unsere eigenen Hände zu legen, anstatt dieses von äusseren Umständen oder anderen Personen abhängig zu machen.

Wir können dabei unsere Persönlichkeit entwickeln und mehr Freiheit und Freude gewinnen.

GFK Trainer Kommunikation

Oliver Osswald
Bündtenweg 790
CH 4245 Kleinlützel
oliver@osswald.com
076-210-5000
Oliver Osswald
Trainer für Kommunikation
Bündtenweg 790
CH 4245 Kleinlützel
Schweiz
+41-76-210-5000
oliver@osswald.com

Seminar Ankündigung

Wie Kommunikation gelingt

Empathie und Wertschätzung in der Paarbeziehung

Für Paare und Singles die lernen und üben möchten, wie Beziehungskonflikte ausgetragen werden können, ohne dass diese im Desaster enden, sondern so, dass die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt werden.

Wir lernen, dass Verständnis nicht gleich Einverständnis ist und wie wir auf ein NEIN reagieren können. Wir lernen und üben gewaltfrei zu verhandeln und die grundlegenden Beweggründe aller Beteiligten zu verstehen.